Biken Santeberg 24.2.2018

„russische Kältepeitsche“

Wetter: bewölkt / -1°C (Bise)

Es ist kalt, die Bise geht unbarmherzig durch die Knochen. Die ersten Vorboten der bevorstehenden Kaltfront, die uns angeblich die nächste Woche erreichen soll. Einer der Motivationsgründe, um heute trotz der strengen Bise aufs Bike zu steigen und eine kleine Runde zu drehen. Ein anderer Antrieb ist sicher auch noch, dass ich die letzten paar Tage kaum auf dem Bike war, irgendwie hat es einfach nie gepasst…

So habe ich für heute einer meiner liebsten „Hometrails“ gewählt um mich ein wenig an der frischen Luft zu bewegen und nebenbei einen klaren Kopf zu bekommen. Der Weg führte mich dem Luthernweg entlang, hoch in den Altishoferwald und von diesem, auf einem kurzen aber spassigen Singeltrail, runter nach Altishofen. Vor dem Anstieg auf den Santeberg ging es ein paar Kilometer über offenes, flaches Gelände. Hier habe ich die klirrende Kälte so richtig zu spüren bekommen. Der Anstieg verlief wieder im Wald und es war sofort spürbar weniger kalt. Auf dem Santeberg bis nach St. Erhard ist wie immer sehr viel Spass angesagt. Der Weg verläuft auf diesem Teilstück sehr abwechslungsreich mit vielen kurzen Abfahrten über Wald- und Wiesenwegen, über knackige Singeltrails u.s.w. Über das Wauwilermoos, führt mich jeweils der Rückweg, wieder Nachhause.

Gesamtstrecke: 38.1 km
Maximale Höhe: 698 m
Minimale Höhe: 462 m
Gesamtanstieg: 537 m
Total time: 02:18:50

 

Facebooktwittermail

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.