Biken Willbrig und Umgebung 11.3.2018

„Hallo Frühling“

Wetter: bewölkt / +6°C

Vor zwei Wochen hatte die russische Kälte das Sagen, heute trällern die Vogel von den Bäumen und wollen einem sagen, dass der Frühling vor der Tür steht. Die Temperaturen sind um einiges angenehmer und es richt herrlich nach Frühling im Wald 🙂  Der einzige Nachteil an den wärmeren Temperaturen ist, dass sich der gefrorene Boden im Wald und auf den Wiesen in rutschigen, dreckigen Match und Schlamm verwandelt, dies wird sich mit der Zeit aber auch noch ändern, oh freue ich mich auf den Frühling.

Für die heutige Tour wählte ich einer meiner lieblings Hometrails aus, ja ich habe mehrer super coole Hometrails gleich vor der Haustür. Ich fuhr von zu Hause hoch in den Willbrig. Im Willbrig fuhr ich den den Waldteil der „verbrönnte Wald“ heisst. Da gibt es ein wunderschönes Plätzchen mit ein paar versteckten Waldweihern. Nach dem kurzen Besuch ging es nach Willisau runter und auf der anderen Seite hoch in den Hirserenwald. Übrigens ist der Wald von den Waldarbeitern super geräumt, ich musste nirgends mehr vom Bike absteigen und über irgendwelche umgestürzte Tannen klettern, die den vergangenen Winterstürmen erlagen. Der Weg führte mich weiter nach Willisau runter und gleich wieder hoch Richtung Ankeloch, Grosswellberg. Es hatte heute auffällig viele Wanderer, Spaziergänger und Reiter hoch zu Pferd unterwegs, für mich ein weiteres Zeichen des kommenden Frühlings. Weiter Richtung Höhewald, runter in den Burgrain und zu guter Letzt noch ein kleiner Aufstieg zur Burgruine Kastelen.

volle Distanz: 21.93 km
Maximale Höhe: 685 m
Minimale Höhe: 521 m
Gesamtanstieg: 659 m
Gesamtzeit: 01:59:53
Facebooktwittermail

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.