Biken Hochänzi-Napf 2.7.2018

Wetter: sonnig / +26°C

Teilstrecke des Navad1000

Heute fuhr ich mit dem Bike einen Teil der Strecke des Navad1000 und zwar von Gettnau bis zur Stächelegg. Von Gettnau führte die Strecke den Chüeberg hoch über die Stocki und Bösegg Richtung Luthern-Dorf. Nach dem Dorf im schönen Luthertal ging es beim Wursthof rechts hoch bis zur Ober Scheidegg. Den letzten Teil des Anstieges zur Ober Scheidegg war bis zu 26% Steil, da musste ich mein Bike natürlich schieben. Nach der Schiebepassage war es dafür wieder umso schöner, der Weg oder besser gesagt der Trail führte an der Luzerner-Berner-Grenze entlang Richtung Hochänzi. Nach dem Hochänzi fährt man oberhalb der Änziflue durch Richtung Änzisattel. Nach der Talsenke beim Änzisattel geht es wieder hoch Richtung Niederenzi, wo man sich allenfalls in der Alpwirtschaft Niederenzi verköstigen kann. Nach der Alpwirtschaft geht es der Napfflue entlang schlussendlich hoch bis zum Napf. Auf dem Abschnitt zwischen der Ober Scheidegg und dem Napf hat es z.T. technisch sehr anspruchsvolle Passagen die es zu meistern gilt, auch div. Tragepassagen gehören dazu. Auf dem Napf angekommen gönnte ich mir eine kurze Pause und stärkte mich ein wenig. Auf die Strecke, die ich vom Napf bis Nachhause wählte, freute ich mich ganz besonders, denn es geht mehr oder weniger nur noch runter. Bis zur Stächelegg fuhr ich noch auf der Navad1000 Teilstrecke, hier teilten sich die Wege, der Navad1000 Weg führt weiter Richtung Ober Änzi. Ich bog bei der Stächelegg links ab Richtung Hapfig, Chrutose und Gmeinalp. Von der Gmeinalp bikte ich alles auf der Höhe bis nach Willisau. Der flache Weg zwischen Willisau und Gettnau war perfekt um den Körper runter zu fahren. Es war eine perfekte Bike-Tour im Luzernerhinterland, die ich ab sofort zu meinen Favoriten „Hometrails“ zählen werde.

Gesamtstrecke: 52.06 km
Maximale Höhe: 1363 m
Minimale Höhe: 529 m
Gesamtanstieg: 1543 m
Total time: 04:48:13
Facebooktwittermail

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.