Biken Änziloch 25.7.2019

„Das sagenumwobene Änziloch“

Wetter: schön / +36°C

Diesen ganz besondere Ort, im Napfgebiet, hatte ich schon länger auf meiner Biketourliste und heute passte es irgenwie und ich bikte los Richtung Änziloch. Über die Gmeinalp, Chrutose und Hapfig gelang ich über einen sehr engen und steilen Wanderweg ins Änzilochgebiet runter. Nach dem Wanderweg konnte ich wieder aufsteigen und weiter pedalen. Irgendwie war es etwas unheimlich, angeblich sollen hier allerlei Geister und Gespenster wohnen die für ihre Untaten büssen. Zum Glück war das Wetter sowas von schön, dass ich die Gespenster und Geister schnell wieder vergiss. Beim Änziloch angekommen musste ich wieder kehrt machen, denn hier war eine Sackgasse und ein weiterkommen mit dem Bike nicht möglich. So liess ich diesen für mich magischen Ort eine kurze Zeit einfach auf mich wirken und ich genoss die wunderbare Ruhe und die kraftspendende Natur. Später bikte ich weiter Richtung Ober Chrache bis zur kleinen Fontanne hinunter. Über das Fuchsloch gelang ich bei sehr hohen Temperaturen auf den Menzberg und meine Kräfte verliessen mich langsam aber sicher. Umso mehr freute ich mich auf die Abfahrt vom Menzberg über die Schülen Richtung Willisau runter. Von Willisau bis nach Gettnau liess ich es noch gemütlich ausrollen.

Gesamtstrecke: 44.83 km
Maximale Höhe: 1085 m
Minimale Höhe: 518 m
Gesamtanstieg: 876 m
Total time: 03:11:10
Facebooktwittermail

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.