Kettenverschleißmessung

Der Verschleiss an einer Antriebskette zeigt sich in Form einer Längung.

Um die Kettenblätter und Zahnkränze zu schonen, ersetze ich jeweils die Kette frühzeitig.

Kettenverschleiss mit einem Messschieber messen:

  1. 118mm am Messschieber einstellen und zwischen 10 Kettenglieder einführen.
  2. Den Messschieber weiter öffnen bis er an den Röllchen der Kettenglieder ansteht und das Ergebnis ablesen.

Eine neue Kette hat einen Abstand von 119.5 mm.

Bei Kettenblättern und Zahnkränzen aus Aluminium ersetze ich die Kette ab einer Länge von 120.25 mm.

Wenn die Kettenblätter und Zahnkränze aus Stahl sind, ab einer Länge von 120.5 mm.

Auf dem Nicolai Helius fahre ich zurzeit eine Antriebskette von Shimano des Types CN-HG93.

11.12.2016 Kettenverschleißmessung

Der Abstand ist bei 119.8mm

11.5.2017 Kettenverschleißmessung

Der Abstand ist bei 120mm

24.3.2018 Kettenverschleißmessung

Der Abstand ist bei 120.25mm, Zeit die Kette zu ersetzen.

3.2.2019 Kettenverschleißmessung

Abstand ist bei über 120.5mm, Zeit die Kette zu ersetzen.

Die Ersatzkette  ist wiederum von Shimano des Types CN-HG93. Die Antriebskette ist relativ schnell gewechselt, vorausgesetzt man hat das richtige Werkzeug zur Hand. Es braucht eigentlich nur einen passenden Kettennieter dazu. Die einzelnen Schritte sind wie folgt:

  1. die alte Kette mit dem Kettennieter demontieren
  2. die neue Kette auf die richtige Länge einkürzen (neue Ketten neben die alte Kette legen)
  3. die neue Kette am Bike einfädeln und mit dem Kettennieter neu vernieten, fertig

Im Bild sieht man schön den Verschleiss der alten Kette, den Verschleiss messe ich zur Zeit mit einer Kettenverschleisslehre.

Facebooktwittermail

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.