Hometrails besichtigen 10.2.2019

„zu Fuss“

Wetter: sonnig / +2°C

Heute war ich mal ohne Bike in der Natur unterwegs. Irgendwie zog es mich in den „urchigsten“ Teil des Luzernerhinterlandes, da aber noch viel Schnee auf meinen Lieblingstrails lag, machte ich mich zu Fuss auf den Weg. Ich wählte eine ganz klassische Runde über den Napf. Vom Wiggerenhüttenparkplatz aus stampfte ich los, auf direktem Weg Richtung Napf hoch. Auf dem Napf begrüsste mich sogar die Sonne und wärmte mich wunderbar mit ihren goldenen Strahlen. Vom Napf wanderte ich weiter Richtung Stächelegg runter und tatsächlich lag hier noch recht viel Schnee und an biken in diesem Gebiet war überhaupt nicht zu denken. Übrigens wären Ketten an den Schuhen ziemlich nützlich gewesen. Von der Stächelegg ginge es weiter auf tief verschneiten Wegen Richtung Chrotthütte runter. Ich nahm die Landschaft mal in wesentlich langsameren Tempo war als wenn ich sonst mit dem Bike hier runter schiesse ;-). Schiesslich kam ich wieder bei meinem Startpunkt an und war gar nicht unglücklich darüber zwischen durch mal zu Fuss unterwegs gewesen zu sein.

volle Distanz: 7.75 km
Maximale Höhe: 1409 m
Minimale Höhe: 896 m
Gesamtanstieg: 438 m
Gesamtzeit: 01:54:25
Facebooktwittermail

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.