Biken Santeberg 5.9.2017

„Snakebite“

Wetter: sonnig / +23°C

Ein wunderbarer Spätsommerabend, da musste ich einfach rauf aufs Bike und raus in die Natur. Der Weg führte mich der Luther entlang Richtung Nebikon. Kurz vor Nebikon bog ich links ab Richtung Altishoferwald. Der Wald fühlte sich heute besonders toll an. Es herrschten sehr angenehme Temperaturen und die Luft roch sehr erdig und frisch, meine „Batterien“ wurden auf wundersame Weise autom. aufgeladen. Im Altishoferwald fuhr ich auf schönen Waldstrassen bis ich oberhalb des Schlosses von Altishofen war. Von hier ging es zuerst auf einem kurzen Singeltrail und dann auf einer eher rauen Waldstrasse hinab zum Schloss in Altishofen. Die Abfahrt war ziemlich unruhig und ruppig, machte aber viel Spass. Unten angekommen fühlte sich mein Bike irgendwie anders an als sonst. Also machte ich halt und lies einen Blick über das Bike schweifen. Die Ursache des schlechten Fahrverhalten war dann schnell gefunden, einen Flat Tire hinten. Ich hatte zum Glück alles nötige dabei um das Bike vor einer schönen Kulisse zu entpannen. Nach kurzer Zeit konnte ich meine Fahrt Richtung Santeberg fortsetzen. Auf dem Santeberg fuhr ich hautpsächlich auf Waldwegen und Singelrails bis nach St. Erhard. In St. Erhard, an einer Tankstelle spendierte ich dem Reifen hinten noch ein wenig mehr Luftdruck. Über das Wauwilermoos fuhr ich schliesslich nach Hause.

Zuhause untersuchte ich den Defekt an dem Schlauch noch genauer, ein klassischer „Snakebite“.

Gesamtstrecke: 38.23 km
Maximale Höhe: 762 m
Minimale Höhe: 549 m
Gesamtanstieg: 475 m
Total time: 02:17:39

 

Facebooktwittermail

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.